Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Kursangebote Rückenfitness , Yoga, Entspannung , sowie für Workshops und einzeln angebotene Einheiten.

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Geschäftsverhältnis zwischen dem Yogastudio Haltungssache Andrea Hanhart-Ströer (im Folgenden: wir/ uns) und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der angebotenen Kurse und Workshops (im Folgenden: Sie/ Ihnen).

 

1 Umsatzsteuer

Die Kurse unterliegen der Umsatzsteuerpflicht. Alle Preise für die Kursangebote und Worksops beinhalten 19 % Umst.

 

2 Anmeldung

Ihre Anmeldung erfolgt durch den Klick auf die Schaltfläche “Anmelden” auf unserer Website bzw. durch das Absenden des ausgefüllten Anmeldeformulars. Ihre Onlineanmeldung ist verbindlich, sofern Sie sie nicht binnen 24 Stunden per E-Mail an info@haltungssache.de widerrufen.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Sie bezüglich der von Ihnen gebuchten Veranstaltung per E-Mail kontaktieren. Für den Fall einer Stornierung, die eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr auf Ihr Konto nötig macht, erklären Sie sich einverstanden, uns für diesen Fall Ihre Kontodaten zur Verfügung zu stellen.

Weiterhin erklären Sie sich mit Ihrer Anmeldung einverstanden, dass wir Ihre in der Anmeldung enthaltenen Daten elektronisch speichern. Näheres regelt die Datenschutzerklärung.

 

3 Teilnahmegebühr und Buchungsbedingungen

Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung von uns eine E-mail mit einer Bestätigung, sowie mit Zahlungsanweisungen.

Abgschlossene Kurse (Yoga, Rückenfitness, Entspannung Workshops):

Bei den abgeschlossenen  Kursen handelt es sich um Kurse mit einer bestimmten Anzahl von Stunden in einem begrenztem Zeitrahmen und einer einmaligen Kursgebühr (wie z.B. Yoga / 10 Stunden / 115,00 €).                                                                                     Mit der Anmeldung verpflichten Sie sich die Teilnahmegebühr für die von Ihnen gebuchte Veranstaltung bis spätestens 7 Tage vor Beginn des Kurses / Workshops zu zahlen.                                                                                                                      Die Zahlung erfolgt durch Überweisung auf unser Bankkonto.

Ein späterer Einstieg, sofern es freie Kapazitäten in dem jeweiligen Kursangebot gibt, ist jederzeit möglich. In diesem Fall ist es möglich die Kursgebühr direkt vor Ort oder per Überweisung zu zahlen.

Das Bezahlen der Teilnahmegebühr berechtigt Sie zum Besuch der von Ihnen gebuchten Veranstaltung. Bitte beachten Sie, dass der Kursplatz ohne rechtzeitige Zahlung der Kursgebühr weiter vergeben wird. Sollte der Kurs bereits ausgebucht sein, werden Sie umgehend benachrichtigt und die Kursgebühr wird im Falle einer bereits geleisteten Zahlung in voller Höhe zurückerstattet. Weitere Ansprüche hieraus werden ausgeschlossen. Bei Überbuchung entscheidet der Zeitpunkt des Zahlungseingangs.

 

Fortlaufende Kurse (Rückenfitness):                                                                                                  Bei fortlaufenden Kursen handelt es sich um zeitlich unbegrenzte Kursangebote, die monatlich per Lastschriftverfahren bezahlt werden.                     In der ersten Kursstunde erhalten Sie ein Anmeldeformular. Mit dem Ausfüllen eines Anmeldeformulars erklären Sie sich mit einem Lastschriftverfahren einverstanden. Die Kursgebühr wird zum 10. jeden Monats per Lastschriftverfahren eingezogen. Eine Kündigung ist jeweils zum Monatsende möglich. Diese muss 4 Wochen vor Monatsende schriftlich eingegangen sein.                                                                              Während der Urlaubszeiten der Kursleitung (maximal 6 Wochen im Jahr) sowie an gesetzlichen Feiertagen finden diese Kurs nicht statt. Es besteht kein Anspruch auf Ersatzstunden.

4 Stornierung und Kursstundenausfälle durch den Teilnehmer                                                                                                                                     Für Kurse und Workshops ist ein Rücktritt bis 7 Tage vor Kursbeginn möglich. Es erfolgt eine Rückerstattung der Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale von 5,00 Euro.                                                                                                                  Bei einer Stornierung nach Kursbeginn ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Dies gilt auch für den Fall, wenn der Rücktritt aus einem Grund erfolgt (z. B. Krankheit oder Schwangerschaft), den der Teilnehmer/die Teilnehmerin nicht zu vertreten hat. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der/die Stornierende eine adäquate Ersatzperson stellt.                                                                                                     Können einzelne Kurseinheiten in einem laufenden abgeschlossenen Kurs (aufgrund von Erkrankung oder anderen Verhinderungen) nicht wahrgenommen werden, so besteht die Möglichkeit maximal zwei Kurseinheiten in einem der anderen abgeschlossenen Kurse nachzuholen. Diese Regelung gilt nur für den zeitlichen Verlauf eines Kurses.                                                                                                      In einem fortlaufenden Kurs wie bei den Rückenfitness-Kursen, können Sie eine versäumte Kurseinheit an einem anderen Tag in einem anderen fortlaufenden Kurs nachholen.

5 Stornierung durch Haltungssache                                                                                                                                                                                                   Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl (in der Regel 6 Teilnehmer) für eines der Angebotes oder bei höherer Gewalt (z.B. durch Erkrankung der Kursleitung) behält sich Haltungssache das Recht vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall erfolgt eine Rückerstattung des vollen Teilnahmebetrags per Rücküberweisung. Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer/innen bestehen nicht.                                                            Es besteht kein Anspruch Ihrerseits auf eine Ersatzveranstaltung, auch wenn wir stets bemüht sind, einen solchen Ersatz anzubieten.                        Sollte es im Laufe eines Kurses zu Ausfällen von einzelnen Stunden (z.B. durch Erkrankungen des/der Kursleiters/ Kursleiterin) kommen, sind wir bemüht für einen Ersatz zu sorgen. Sollte dies nicht gelingen, werden bei abgeschlossenen Kursen die Stunden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, bei den fortlaufenden Kursen (wie Rückenfitness) besteht kein Anspruch auf eine Ersatzstunde.                                                                                                                                 6 Haftung                                                                                                                     Jeder Teilnehmer ist für seinen gesundheitlichen Zustand sowie für seine körperliche Belastung selbst verantwortlich. Der Teilnehmer erklärt, dass er an sämtlichen Veranstaltungen freiwillig teilnimmt und die Verantwortung für sich selbst in vollem Umfang trägt. Er stellt diesbezüglich den/die Seminar- oder Kursleiter von etwaigen Haftungsansprüchen frei. Die Haftung von Haltungssache ist ausgeschlossen für unverschuldete Unfälle sowie für Unfälle, welche allein vom Teilnehmer oder von Dritten verursacht wurden, für deren Verhalten Haltungssache nicht einzustehen hat.

Persönliche Gegenstände, insbesondere Wertsachen, werden von den jeweiligen Teilnehmern/innen auf eigene Verantwortung mitgebracht. Haltungssache haftet nicht für den Verlust oder Beschädigung jedweder Gegenstände (etwa Kleidung, Wertgegenstände, Geld etc.).

Der/Die Teilnehmer/in haftet für von ihm/ihr verursachte Schäden an der Einrichtung der Übungsräume, des Foyer- und Umkleidebereiches.

                                                                                                                                                                                                                                         7 Daten des Nutzers                                                                                                                                     Es werden personenbezogene Daten zur internen Bearbeitung (z.B. Rechnungsstellung) elektronisch gespeichert. Der Nutzer erklärt, in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung seiner Daten einverstanden zu sein.

 

8 Salvatorische Klausel                                                                                                                                  Sollten einzelne Teile dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der anderen Teile der AGB.

 

Haltungssache Andrea Hanhart-Ströer   Schwarzer Diek 10   33428 Marienfeld    AGB Juni 2020